Sie sind hier

WLAN Ausleuchtung mit Aruba Instant Access-Point

Zur Durchführung einer WLAN Ausleuchtung mit einem Aruba Access-Point muss dieser entsprechend vorkonfiguriert sein, damit ohne Uplink eine SSID ausgestrahlt werden kann. In der Regel wird der Access-Point nur mit einem 12 Volt Netzteil oder PoE Injektor betrieben, so dass der Ethernet Port keine aktive Verbindung hat. 

In unserem Fall wollen wir einen IAP-215 für eine WLAN Ausleuchtung vorbereiten:

 

survey# sh ver
Aruba Operating System Software.
ArubaOS (MODEL: 215), Version 6.4.4.4-4.2.3.0
Website: http://www.arubanetworks.com
Copyright (c) 2002-2016, Aruba Networks, an HP company.
Compiled on 2016-03-17 at 00:57:19 PDT (build 54225) by p4build
FIPS Mode :disabled

 

 

Zunächst definieren wir ein SSID Profil mit der Option "work-without-uplink", so dass die SSID unabhängig vom Status der Ethernet Verbindung ausgestrahlt wird:


wlan ssid-profile ingentive-survey
 enable
 work-without-uplink
 index 0
 type employee
 essid ingentive-survey
 wpa-passphrase 483b2a39eb32d5d3bcc8fa1c0846143ae424573a3e906032
 opmode wpa2-psk-aes
 max-authentication-failures 0
 vlan guest
 rf-band all
 captive-portal disable
 dtim-period 1
 broadcast-filter arp
 dmo-channel-utilization-threshold 90
 local-probe-req-thresh 0
 max-clients-threshold 64

 

Diese Konfiguration ist aber nicht ausreichend. Zusätzlich muss man den Access-Point in den sog. "Standalone" Mode konvertieren. 

 

Das geht entweder über die GUI oder auch über die CLI:

survey# swarm-mode Standalone
survey# reload

Nach dem Reboot startet der AP im Standalone Mode: 

 

survey# sh swarm mode

Swarm Mode       :Standalone
Reason           :Manual provision

 

Die SSID wird nun kontinuierlich abgestrahlt unabhängig davon, ob ein Kabel angeschlossen ist oder nicht.