Sie sind hier

Fortinet

FortiGate - High Availability

Jedes Netzwerk von heute muss mittels Hochverfügbarkeits- und Redundanzlösungen gegenüber den Ausfall von Komponenten abgesichert werden. Bekannt ist Ihnen bestimmt die Technik RSTP (Rapid Spanning Tree Protocol), welche eine redundante aber schleifenfreie Topologie ermöglicht. Protokolle wie VRRP (Virtual Router Redundancy Protocol) oder HSRP (Hot Standby Router Protocol) ermöglichen das redundante Auslegen von Default-Gateways in einem Netzwerk. Auch die FortGate-Firewalls von Fortinet können Hochverfügbar gemacht werden.

Fortinet - Zentralisiertes Management

Wie Netzwerkkomponenten verwaltet werden sollen, liegt auf Kundenseite meist im Ermessen der IT-Abteilung bzw. der Administratoren. Sollte es sich lediglich um wenige Geräte eines Herstellers handeln, reicht für die Administration meist die Konsole bzw. die Weboberfläche aus. Auch Logging-Einträge und Statusmeldungen können so abgefragt werden, sofern diese nicht bereits an einen herstellerunabhängigen Syslog- / SNMP-Server weitergeleitet werden. Ab einer gewissen Anzahl von Geräten erleichtert eine zentrale und zugeschnittene Management-Lösung die Arbeit eines jeden Administrators.

FortiGate - Übersicht über die Produktpalette

Wer plant eine NGFW oder UTM-Lösungen in seinem Netzwerk einzusetzen oder eine bestehende Infrastruktur durch eine Neue zu ersetzen, der steht jedes mal vor dem gleichen Problem: Welches Produkt passt zu uns? Da es in diesem Artikel über Fortinet geht, ist natürlich klar, dass Sie eine FortiGate bevorzugen. Gut, nehmen wir an, dass Sie eine Fortigate einsetzen wollen, schließlich werden diese auch von "NSS Labs" empfohlen (Testbericht).

Fortinet - Global Player mit großer Produktpalette

Wie bereits in früheren Blog-Artikeln erwähnt, nimmt das Thema "Netzwerksicherheit" einen immer größeren Stellenwert ein, als es möglicherweise vor einigen Jahren noch denkbar gewesen wäre. Eine Firewall gehört mindestens zur Standardausstattung einer Netzwerkinfrastruktur, die sich vor unbefugten Zugriffen von außen schützen muss. Allerdings reicht eine solche "einfache" Firewall in der Regel gar nicht mehr aus, um die Anforderungen an eine sichere Netzwerkumgebung zu erfüllen. Einfache Portfreigaben bzw.